Landwirtschaftsmuseum

 

Resumo

Von Erzherzog Johanns Begeisterung für Technik profitiert die steirische Landwirtschaft bis heute! Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bäuerlicher Arbeit werden anhand von historischen Objekten und aktuellen Erkenntnissen rund um das Thema Ernährung spannend präsentiert.
Schloss Stainz
© Foto: Universalmuseum Joanneum, Nicolas Lackner
Logo: Landwirtschaftsmuseum

Landwirtschaftsmuseum

Em pormenor

Landwirtschaftliche Produkte sind heute scheinbar selbstverständlich und prägen auf vielen Ebenen unsere Alltagskultur sowie unser touristisches Profil als "Genussland" – aber Landwirtschaft bringt nicht nur Lebensmittel hervor, sondern auch Ausgangsprodukte für die Industrie oder die Energieerzeugung. Viele moderne Verarbeitungsformen können auf eine lange historische Entwicklung zurück blicken, und wo heute High-Tech-Maschinen zum Einsatz kommen, wurden ursprünglich sehr einfache Geräte verwendet.

Das neue Landwirtschaftsmuseum greift diese Traditionen auf und zeigt nicht nur historische Objekte, sondern widmet sich mit modernen Medien in einer informativen und modernen Präsentation offenen Fragen der Gegenwart und Zukunft. Die Neuaufstellung ist inhaltlich und gestalterisch eng mit dem Jagdmuseum Schloss Stainz abgestimmt, das seit seiner Eröffnung im Jahr 2006 von unseren Besucherinnen und Besuchern mit großem Interesse aufgenommen wird. Die neue Schausammlung bereitet landwirtschaftliche Tätigkeitsbereiche spannend und interaktiv auf, macht neue Perspektiven aus historischen Zusammenhängen erfahrbar und verdeutlicht Bezüge zur Gegenwart.
Schloss Stainz
Schloss Stainz mit seiner prächtigen, barocken Stiftskirche prägt das Bild des Hügellandes rund um den Markt Stainz. Als Augustiner-Chorherren-Stift 1229 gegründet, erfuhr die gesamte Anlage im 17. Jahrhundert umfangreiche, bauliche Veränderungen. Im Jahre 1840 kaufte Erzherzog Johann die Herrschaft Stainz. Hier errichtete er eine mustergültige Landwirtschaft und ließ Obst- und Weingärten rund um das Schloss anlegen. Heute befindet sich Schloss Stainz im Besitz seiner Nachkommen, der Familie Meran.
Entradas
8,00 / 6,00 / 3,00 EUR
Google-Maps:

Palabras-chave:

história cultural europeia, técnica, Jagd, Mode, Kultur, Arbeit, Energie, Interaktiv, Industrie, landwirtschaft, enährung, Landwirtschaft, Wirtschaft, Maschine

Entrada de visitantes

Schloss Stainz
Schlossplatz 1
8510 Stainz
Áustria
Google-Maps

Horário de abertura

Dom
10:00 - 17:00
Seg
-
Ter
10:00 - 17:00
Qua
10:00 - 17:00
Qui
10:00 - 17:00
Sex
10:00 - 17:00
Sab
10:00 - 17:00
Opening hours from March - October
November - February the Castle is closed to the public.

euromuse.net - Portal Europeu das Exposições