Krieg und Kleider. Modegrafik zur Zeit des Ersten Weltkriegs - Modegrafik zur Zeit des Ersten Weltkriegs

exposición permanente

resumen

Die politischen Umbrüche, die die Welt zwischen 1914 und 1919 in ihren Grundfesten erschütterten und unwiederbringlich veränderten, wirkten sich auch auf die modische Silhouette der Frauenkleidung und auf die steigende Bedeutung von Mode als nationale Wirtschaftsgröße aus.
Nicola Perscheid, Trauerhut von Regina Friedl?nder, Berlin, 1916, Silbergelatine Vintage Print
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek

Entrada de visitantes

Kunstbibliothek
Matthäikirchplatz 6
10785 Berlín
Alemania 

Museo

Kunstbibliothek

en detalle

Die politischen Umbrüche, die die Welt zwischen 1914 und 1919 in ihren Grundfesten erschütterten und unwiederbringlich ver?nderten, wirkten sich auch auf die modische Silhouette der Frauenkleidung und auf die steigende Bedeutung von Mode als nationale Wirtschaftsgr?ße aus. Die markanten Jahre des Ersten Weltkriegs, eine heute in der Modegeschichte oft vergessene Umbruchszeit zwischen Jugendstil und den so genannten Goldenen Zwanziger Jahren, weisen bei genauerem Blick eine erstaunliche Vitalit?t und Modernit?t auf. Viele Kleidungsdetails, die w?hrend des Ersten Weltkriegs als praktische Neuerungen eingeführt wurden, behielt man auch nach 1919 bei und entwickelte sie modisch weiter: so etwa die erstmalig in der Modegeschichte deutlich verkürzte Rockl?nge, schlicht-sportliche Tageskleidung, Materialien wie Seiden- und Wolljersey oder die Vorliebe für Schwarz als Modefarbe.
 
co-organizador
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Entradas
Standard: 6 EUR
Reduced / Erm?ßigt: 3 EUR
Google-Maps:

Palabras clave

Horario de apertura

dom
11:00 - 18:00
lun
10:00 - 18:00
mar
10:00 - 18:00
mié
10:00 - 18:00
jue
10:00 - 20:00
vie
10:00 - 18:00
sáb
11:00 - 18:00

euromuse.net - portal Europeo de exposiciones