Schloss und Park Lichtenwalde

 

in short

Was Schloss und Park Lichtenwalde von allen anderen sächsischen Schlössern unterscheidet, ist sein ungeheurer Reichtum an Wasserspielen. Ganze 100 davon, mit insgesamt über 400 einzelnen Springstrahlen, sind über den Barockgarten verteilt und durch einen ausgeklügelten Kreislauf verbunden.
Schloss und Park Lichtenwalde (Luftbild)
© Staatliche Schlösser, Burgen udn Gärten Sachsen

Schloss und Park Lichtenwalde

in detail

Die Burg Lichtenwalde entstand nach 1200 als Mittelpunkt einer Rodeherrschaft auf einem Felssporn über der Zschopau. Ende des 13. Jahrhunderts befand sich die Burg unter markgräflicher Oberhoheit. Ab 1454 wurde sie nach Kriegszerstörungen neu erbaut und erhielt schlossähnlichen Charakter. 1722-26 ließ Besitzer Reichsgraf Christoph Heinrich von Watzdorf ein großzügiges Barockschloss errichten. 1730-37/67 wurde der südwestlich vorgelagerte Rokokogarten als bekanntester Garten dieser Epoche in Sachsen angelegt. Die Familie Vitzthum von Eckstädt besaß das Schloss von 1772 bis 1945. Nach schwerem Brand 1905 wurde das Schloss 1908 unter Leitung von Gustav Fröhlich neobarock wieder aufgebaut und die ebenfalls zerstörten Teile des Mittelgartens nach Plänen Otto Werners wieder hergestellt. Von 1945 bis 1994 diente es als Heilstätte, Internat und Akademie.
Schloss und Park Lichtenwalde
Admission
9,00 EUR / 7,00 EUR
The museum on google maps:

keywords

Visitor entrance

Schloss und Park Lichtenwalde
Schlossallee 1
09577 Lichtenwalde
Germany
view on a map

Opening Times

Sun
10:00 - 17:00
Mon
-
Tue
10:00 - 17:00
Wed
10:00 - 17:00
Thu
10:00 - 17:00
Fri
10:00 - 17:00
Sat
10:00 - 17:00
Apr bis Okt | Di bis So 10:00 bis 18:00
Nov bis Mrz | Di bis So 10:00 bis 17:00

Apr – Oct | Tue - Sun 10am - 6pm
Nov – Mar | Tue - Sun 10am - 5pm

euromuse.net - The exhibition portal for Europe