Sammlung Schack

 

in short

Die Schack-Galerie ist eines der kostbarsten und intimsten Museen zur deutschen Malerei des 19. Jahrhunderts. Hervorgegangen aus der Sammlung des Grafen Schack, vereint es Lieblingsbilder dieser Zeit von Böcklin, Feuerbach, Schwind, Spitzweg und anderen.
Sammlung Schack
© Sammlung Schack

Sammlung Schack

in detail

Nur wenige Schritte vom Haus der Kunst und dem Bayerischen Nationalmuseum entfernt, enthüllt die Schack-Galerie wie kaum eine andere Sammlung die Kunst-, Traum- und Märchenwelt der Romantik.

Graf Schack (1815-1894), mecklenburgischer Herkunft und preußischer Beamter, hatte seine Sammlung testamentarisch dem deutschen Kaiser vermacht, und so diente das 1907 errichtete Gebäude, in dem sich die Bilder heute noch befinden, zugleich der Unterbringung der Sammlung wie den Zwecken der preußischen Gesandtschaft in Bayern. 1939 wurde die Schack-Galerie den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen eingegliedert.

In der Sammlung sind unter anderem vertreten:
Böcklin, Dillis, Feuerbach, Fries, Führich, Genelli, Koch, Lenbach, Marées, Morgenstern, Neureuther, Preller, Rottmann, Schwind, Spitzweg.
Sammlung Schack
Admission
4 / 3 EUR, Sonntag/Sunday: 1 EUR
The museum on google maps:

keywords

Visitor entrance

Sammlung Schack
Prinzregentenstraße 9
80538 Munich
Germany
view on a map

Opening Times

Sun
10:00 - 18:00
Mon
-
Tue
-
Wed
10:00 - 18:00
Thu
10:00 - 18:00
Fri
10:00 - 18:00
Sat
10:00 - 18:00
Jeden 1. und 3. Mi im Monat Abendöffnung
bis 20.00 Uhr

Every 1st and 3rd WED in the month open from 10.00 - 20.00.

euromuse.net - The exhibition portal for Europe