Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

 

in short

Die Welt der großen Handelsfamilien und des vornehmen Patriziats wird im Museum Tucherschloss wieder lebendig.
Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal
© Museen der Stadt Nürnberg
Logo: Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

in detail

Neben wertvollen Möbeln und Tapisserien zeigt das Museum das berühmte, eigens in Limoges emaillierte Tuchersche Gießgeschirr und einen silbernen Doppelpokal von Wenzel Jamnitzer sowie ein Porträt von Hans VI. Tucher, gemalt von Albrecht Dürers Lehrmeister Michael Wolgemut.
Mit der Wiedererrichtung des Hirsvogelsaals ist Nürnbergs Renaissance-Insel komplett: Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und jahrzehntelanger provisorischer Unterbringung hat der berühmte Festsaal im umgestalteten Garten des Tucherschlosses eine neue Heimat gefunden.
Die prachtvolle Innenausstattung von Peter Flötner mit seinen für Nürnberg damals ungewöhnlichen Renaissanceelementen italienischer Herkunft erhielt wieder ihre originale Fassung. Das großflächige Deckengemälde mit dem "Sturz des Phaeton", vom Dürer-Schüler Georg Pencz auf 20 Leinwände gemalt, wurde gründlich restauriert.
Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal
Admission
5,00 / 3,00 EUR
The museum on google maps:

keywords

Visitor entrance

Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal
Hirschelgasse 9-11
90403 Nuremberg
Germany
view on a map

Opening Times

Sun
10:00 - 17:00
Mon
10:00 - 15:00
Tue
-
Wed
-
Thu
13:00 - 17:00
Fri
-
Sat
-

euromuse.net - The exhibition portal for Europe