Münzkabinett

 

in short

Münzen und Medaillen aller Zeiten und Länder, Orden, Geldscheine, Stempel, Petschafte und münztechnische Geräte.
Dresdner Residenzschloss
© Staatliche Kunstsammlung, Fotograf: David Brandt (2013)
Logo: Münzkabinett

Münzkabinett

in detail

Den Grundstock für die Bestände des Münzkabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden legte zu Beginn des 16. Jahrhunderts der sächsische Herzog Georg der Bärtige. Die Sammlung gehört damit zu den ältesten ihrer Art in Deutschland. Ihre Geschichte bleibt bis in das 18. Jahrhundert eng verbunden mit der Auftragstätigkeit des sächsischen Fürstenhauses.

Im Ausstellungsraum des Münzkabinetts im Albertinum wird die Entwicklung des antiken und deutschen Münzwesens von den frühen griechischen Zeugnissen des 7. Jahrhunderts v. Chr. bis zum Ende der Talerwährung 1871/72 dokumentiert.

Ausgewählte Medaillen des 16. und 17. Jahrhunderts, fürstliche Kleinode und sächsische Staatsmedaillen der Barockzeit vermitteln einen Eindruck von der reichen Medaillensammlung. Auch Orden, Banknoten, Prägestempel und münztechnische Geräte zählen zu den insgesamt mehr als 300.000 numismatische Objekte umfassenden Beständen, die dem interessierten Besucher im Studiensaal in der Güntzstraße nach Voranmeldung zugänglich sind.
Residenzschloss Dresden
Admission
Royal Palace (New Green Vault, Armoury at the New Giant's Hall, Turkish Chamber, Collection of Prints, Drawings and Photographs, Hausmannsturm and current special exhibitions): 10,00/ 7,50 EUR/ 0-16y free | Historic Green Vault: 12,00 EUR, incl. Audioguide/ 0-16y free | Combined ticket (Royal Palace and Historic Green Vault): 19,50 EUR
The museum on google maps:

keywords

Visitor entrance

Residenzschloss Dresden
Taschenberg 2
01067 Dresden
Germany
view on a map

Opening Times

Sun
10:00 - 18:00
Mon
10:00 - 18:00
Tue
-
Wed
10:00 - 18:00
Thu
10:00 - 18:00
Fri
10:00 - 18:00
Sat
10:00 - 18:00

euromuse.net - The exhibition portal for Europe