Landeszeughaus

 

in short

Das Landeszeughaus stellt mit seinen heute immer noch rüstkammermäßig gelagerten 32.000 Waffen und Kriegsgeräten aus dem 15. bis zum 18. Jahrhundert eine historische Besonderheit dar. Die Stadt Graz beherbergt mit dem Landeszeughaus die weltgrößte Sammlung dieser Gegenstände im ursprünglichen Umfeld.
Landeszeughaus Graz, Außenansicht
© Foto: UMJ
Logo: Landeszeughaus

Landeszeughaus

in detail

Die Sammlungen des Landeszeughauses sind im Verlauf von drei Jahrhunderten gewachsen und gehen im Wesentlichen zurück auf die verschiedenen Ankäufe von Kriegsmaterial zur Ausrüstung der Truppen des Landes. Dieses wurde sowohl in heimischen Werkstätten produziert, als auch aus den großen deutschen Waffenschmieden Augsburg, Nürnberg und Suhl bezogen. Ein beträchtlicher Teil der Feuerwaffen stammt aus Ferlach in Kärnten. Die verschiedenen Bereiche des Landeszeughauses wie Schutzwaffen, Feuerwaffen, Blankwaffen, Stangenwaffen und die Artillerie werden unseren Besucher/innen während täglich stattfindender Führungen sowie spezieller Workshops und Themenführungen für Kinder und Erwachsene in verschiedenen Sprachen vermittelt.
Landeszeughaus
Das Landeszeughaus ist eine Einrichtung der steirischen Stände zum Schutz des Landes, die auf das 16. Jahrhundert zurückgeht. Es hatte die Aufgabe, die Waffen für das steirische Landesaufgebot und die Militärgrenze zu beschaffen und bereit zu halten. Das ab 1642 in der Grazer Herrengasse errichtete fünfgeschossige Gebäude bot den dazu nötigen Lagerraum. Im Gegensatz zu den meisten anderen Zeughäusern Europas blieb jenes in Graz von der Auflösung verschont. Lediglich die Geschütze kamen während der Franzosenkriege abhanden.

Obwohl es seit 1892 dem Landesmuseum Joanneum eingegliedert ist, wurde nie der Versuch unternommen, dieses Denkmal zu musealisieren. Deshalb kann man gerade hier die Aufbewahrungsart und Atmosphäre eines authentischen Zeughauses studieren und erleben. Der Freund der historischen Waffe findet außerdem eine Reihe interessanter Sonderformen, die der speziellen Situation der Türkenkriege ihre Entstehung verdanken.
Admission
9,00 / 7,00 / 3,00 EUR
The museum on google maps:

keywords

Visitor entrance

Landeszeughaus
Herrengasse 16
8010 Graz
Austria
view on a map

Opening Times

Sun
10:00 - 17:00
Mon
-
Tue
10:00 - 17:00
Wed
10:00 - 17:00
Thu
10:00 - 17:00
Fri
10:00 - 17:00
Sat
10:00 - 17:00
November to March, Tue-Sun, public Holidays, 11am - 3pm
admission only as part of a guided tour.

euromuse.net - The exhibition portal for Europe