GrazMuseum

 

in short

Das GrazMuseum, ehemals Stadtmuseum Graz, im Palais Khuenburg, dem Geburtshaus des österreichischen Thronfolgers, Kronprinz Franz Ferdinand von Österreich-Este, in der Sackstraße 18, ist sowohl historisches Museum wie auch ein Forum für urbane Themen und ein offener Ort für kulturelle Teilhabe. Es liegt nur wenige Minuten zu Fuß vom Grazer Hauptplatz entfernt.
GrazMuseum Portal
© GrazMusuem
Logo: GrazMuseum

GrazMuseum

in detail


European Museum of the Year Award Nominee 2014

Als historisches Museum sieht sich das GrazMuseum einer entschiedenen Zeitgenossenschaft verpflichtet, betrachtet Geschichte also vom heutigen Standpunkt aus und vermittelt sie mit heutigen formalen Mitteln.
Als Stadt-Museum ist das GrazMuseum Plattform für zeitgenössische urbanistische Themen, die Lust machen auf die Wahrnehmung von und Auseinandersetzung mit der Stadt. 
Als permanentes Identitätslabor sucht das GrazMuseum beständig wissenschaftlich-künstlerische Antworten auf die Frage, wie vernünftige, nicht-irrationale Identität in einer zunehmend komplexeren Gesellschaft, in einem Europa der Regionen, überhaupt zu finden ist.

Gründungs- und Wanderjahre
Das Stadtmuseum wurde 1928 anlässlich der 800-Jahr-Feier von Graz von der Stadtverwaltung, vom Landesmuseum Joanneum, der Karl-Franzens-Universität, der Technischen Universität und dem Steiermärkischen Landesarchiv als Historisches Museum der Stadt Graz gegründet. Erst zehn Jahre nach seiner Gründung – Sammlungsobjekte befanden sich bislang in Schachteln verpackt in unzulänglichen Depots sowie in Räumen des Rathauses – wurden dem Museum Ausstellungsräume im Palais Attems in der Sackstraße 17 zur Verfügung gestellt. 1951 wurde es Teil des Landesmuseums Joanneum und übersiedelte ins Schloss Eggenberg, kehrte jedoch 1969 wieder in die Innenstadt und an die Stadtgemeinde zurück. Die Exponate bestanden damals aus historischen Objekten und Kunstgegenständen der Stadt, hinzu kamen Ankäufe und Schenkungen.

Fester Wohnsitz im Palais Khuenburg
Nach 44 Jahre währenden räumlichen Provisorien fand das Stadtmuseum 1972 endlich seinen Platz im Palais Khuenburg in der Sackstraße 18. Dort bemühte man sich, neben der umfassenden Vermittlung der Stadthistorie – aufbauend auf der 1982 eröffneten Schausammlung – um eine Wiederaufnahme der bislang eher bescheidenen Sammlungstätigkeit. Unter der Leitung von Dr. Gerhard M. Dienes, der das Museum 15 Jahre führte, wurde in den Jahren 1995 bis 1997 das Haus modernisiert und mit Ausstellungen wie „Wasser“, „trans lokal. Neun Städte im Netz“ und „Die Gesetze des Vaters“ der Focus auf den Sonderausstellungsbetrieb gelegt.

European Museum of the Year Award Nominee 2014
Aus dem ehemaligen Grazer Stadtmuseum wurde das stadtmuseumgraz und ab Herbst 2012 das GrazMuseum, ein überregional beachtetes Ausstellungshaus, das mit seiner permanenten Ausstellung „360GRAZ I Die Stadt von allen Zeiten“ für den Europäischen Museumspreis 2014 nominiert war.
GrazMuseum
Admission
Adults: € 5,– Reduced: € 3,– Annual ticket: € 14,–
The museum on google maps:

keywords

Visitor entrance

GrazMuseum
Sackstraße 18
8010 Graz
Austria
view on a map

Opening Times

Sun
10:00 - 17:00
Mon
10:00 - 17:00
Tue
-
Wed
10:00 - 17:00
Thu
10:00 - 17:00
Fri
10:00 - 17:00
Sat
10:00 - 17:00

euromuse.net - The exhibition portal for Europe