GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

 

in short

Das heutige Museum für Angewandte Kunst in Leipzig zählt mit seiner langen Tradition zu den weltweit führenden Museen seiner Art. Die Sammlungen umfassen Unikate des europäischen und außereuropäischen Kunsthandwerks aller Epochen wie auch seriell gefertigte Industrieprodukte.
GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
© GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
Logo: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

in detail

Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst eröffnete Ende 2007 nach mehrjähriger und umfassender Sanierung den ersten Teil seiner neu konzipierten Ständigen Ausstellung, die insgesamt drei Ausstellungsrundgänge umfassen wird. Der erste, sich über dreißig Ausstellungsräume erstreckende Rundgang „Antike bis Historismus“ lädt ein zu einer Reise durch 2500 Jahre Kunstgeschichte. Der zweite Ausstellungsbereich „Asiatische Kunst. Impulse für Europa“ Ende Januar 2010 eröffnet worden. Er ist vor allem dem Kunsthandwerk aus China, Japan und Persien gewidmet und bildet zugleich den Übergang zur Moderne. Die Eröffnung des dritten Rundgangs „Jugendstil bis Gegenwart“ ist für Herbst 2011 vorgesehen. Darüber hinaus locken wechselnde Sonderausstellungen und die jährlich Ende Oktober stattfindende GRASSIMESSE, eine der europaweit bedeutendsten Verkaufsmessen für angewandte Kunst und Design, ins Museum für Angewandte Kunst.
Die öffentlich zugängliche Bibliothek verfügt über nationale und internationale Fachliteratur der Kunst- und Kulturgeschichte sowie zu den Schwerpunkten angewandte Kunst, Kunsthandwerk und Handwerk in Gegenwart und Geschichte, Baukunst, Design, Textilkunst, Kostümgeschichte und Mode.
GRASSI Museum Leipzig
Das Grassimuseum, benannt nach dem Leipziger Kaufmann und Mäzen Franz Dominic Grassi, beherbergt drei Museen: das Museum für Angewandte Kunst, das Museum für Völkerkunde und das Museum für Musikinstrumente.
Der von 1925 bis 1929 errichtete Gebäudekomplex gehört zu den wenigen Museumsneubauten der 1920er Jahre. Als betont sachlich ausgeführte Eisenfachwerkkonstruktion mit sparsam eingesetztem ornamentalen Bauschmuck aus der Formenwelt des Art déco gruppiert sich der Baukörper um zwei große Innenhöfe. Wirkungsvolle Akzente werden durch die Verwendung von Rochlitzer Porphyrtuff gesetzt.
Das Grassimuseum wurde 1943 durch Brand- und Sprengbomben schwer zerstört. Nach Kriegsende erfolgte der Wiederaufbau nur schrittweise und provisorisch. In den Jahren 2001 bis 2005 wurde das Gebäude grundlegend modernisiert und saniert. Erstmals seit Kriegsende sind die Museen in der Lage, ihre Sammlungen wirkungsvoll zu präsentieren.
Interessante Ausstellungen, abwechslungsreiche Veranstaltungsangebote und der vielgestaltige Gebäudekomplex zusammen mit dem parkähnlichen Johannisfriedhof bilden einen einzigartigen kulturellen Anziehungspunkt und zugleich einen Ort der Ruhe und Entspannung im Herzen der Stadt Leipzig.
Admission
Eintrittspreise entnehmen Sie bitte den Internetseiten der drei Museen im Grassi.
The museum on google maps:

keywords

Visitor entrance

GRASSI Museum Leipzig
Johannisplatz 5–11
04103 Leipzig
Germany
view on a map

Opening Times

Sun
10:00 - 18:00
Mon
-
Tue
10:00 - 18:00
Wed
10:00 - 18:00
Thu
10:00 - 18:00
Fri
10:00 - 18:00
Sat
10:00 - 18:00
Mondays closed / Montags geschlossen

euromuse.net - The exhibition portal for Europe