Alte Galerie

 

in short

Exquisite Meisterwerke aus 500 Jahren europäischer Kunst lassen anhand bewegender Themen ganze Zeitalter Revue passieren. Vom Mittelalter bis ins späte 18. Jahrhundert spannt sich ein kostbarer Bogen: von der "Admonter Madonna" über Werke von Lucas Cranach d. Ä., Pieter Brueghel d. J., Johann Georg Platzer bis hin zum so genannten "Kremser" Schmidt.
Schloss Eggenberg
© Foto: UMJ / Jare
Logo: Alte Galerie

Alte Galerie

in detail

Die Aufstellung der Alten Galerie im Schloss Eggenberg erfolgte nach einem innovativen Konzept, das die Bestände nicht mehr dem gängigen chronologischen Schema unterwirft, sondern nach Themenkreisen geordnet präsentiert und damit den BesucherInnen Raum für Raum die Welt des Mittelalters und der Neuzeit erschließt.

Die Schauräume – 22 Säle im 1. Obergeschoß von Schloss Eggenberg – bieten dazu hervorragende Bedingungen: Sie sind nicht nur in ihren Dimensionen, Proportionen und Raumperspektiven sehr abwechslungsreich, sondern auch von einem Zuschnitt, der besonders den Neuzeitbeständen mit ihren überragenden Mittelformaten entgegenkommt, aber auch die Großformate bestens integriert. Die barocken Gemälde und Skulpturen werden also in Räumen gezeigt, deren Proportionen der Epoche entsprechen und die Bildinhalte ihrem Rang gemäß präsentieren. Zugleich sind die Maßverhältnisse im Schloss Eggenberg aber auch so beschaffen, dass die mittelalterliche Kunst mit ihren andersartigen Bedingungen ihrer internationalen Qualität entsprechend zur Geltung kommt.

Eine zusätzliche Bereicherung dieses neuen Ortes alter Kunst stellen 16 kostbare Leihgaben aus der international bekannten Sammlung Thyssen-Bornemisza dar, die sich passgenau in das Profil der Alten Galerie am Universalmuseum Joanneum einfügen.
Schloss Eggenberg
Schloss Eggenberg ist ein einzigartiges Gesamtkunstwerk des frühen Barock. Architektur und Ausstattung verbinden sich hier zu einer komplexen symbolischen Darstellung des Universums, das Weltgebäude eines gelehrten Staatsmanns. Die Residenz des kaiserlichen Statthalters Hans Ulrich von Eggenberg ist politische Architektur, anspruchsvolle Legitimation für die Herrschaft einer Familie.
Admission
8,00 / 6,00 / 3,00 EUR
The museum on google maps:

keywords

Visitor entrance

Schloss Eggenberg
Eggenberger Allee 90
8020 Graz
Austria
view on a map

Opening Times

Sun
10:00 - 17:00
Mon
-
Tue
-
Wed
10:00 - 17:00
Thu
10:00 - 17:00
Fri
10:00 - 17:00
Sat
10:00 - 17:00
Opening times April - October

Opening times November - December: Wed - Sun 10:00 - 16:00

The Castle is closed January - March.

euromuse.net - The exhibition portal for Europe