Wien und Zagreb um 1900

20.10.2017 - 18.02.2018

in short

Die Kunst um 1900 in Mitteleuropa entstand in einem regen Dialog zwischen Wien, dem Zentrum des damaligen Vielvölkerstaates, und den Hauptstädten der Kronländer. So entwickelte sich auch der Austausch zwischen Wien und Zagreb als Folge der allgemeinen Modernisierung in Europa.
Vlaho Bukovac, Porträt Vilma Babić Gjalski, 1895
© Privatsammlung Zagreb

Visitor entrance

­­Orangerie
Rennweg 6
1030 Vienna
Austria 

Detailed information about the museum on euromuse.net

Belvedere

in detail

Der Kulturaustausch zwischen den beiden Städten war ausschlaggebend für die stilistische Zugehörigkeit der kroatischen Kunst um die Jahrhundertwende. Durch diese neuen Strömungen, die von jenen in Wien ausgebildeten Künstlern und Architekten nach Zagreb gebracht wurden, wandelte sich das Gesamtbild des kulturellen Lebens im heutigen Kroatien in einer Zeitspanne von etwa zwanzig Jahren. Die Ausstellung Wien und Zagreb um 1900 zeigt Schlüsselwerke österreichischer und kroatischer Künstler der Jahrhundertwende.

Zu sehen sind Werke von Gustav Klimt, Koloman Moser, Carl Moll, Vlaho Bukovac, Ivan Meštrović, Robert Auer, Tomislav Krizman sowie von anderen Protagonisten der Wiener und Zagreber Moderne.



Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Galerie Klovićevi dvori, Zagreb, Kroatien



#WienZagreb

The exhibition venue on google maps:

keywords

Opening Times

Sun
10:00 - 18:00
Mon
10:00 - 18:00
Tue
10:00 - 18:00
Wed
10:00 - 21:00
Thu
10:00 - 18:00
Fri
10:00 - 21:00
Sat
10:00 - 18:00
Leider steht vorübergehend kein Behindertenparkplatz zur Verfügung. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an: public@belvedere.at oder
+43 1 79 557-134.

Temporarily disabled parking is not available. For further information please contact public@belvedere.at or +43 1 79 557 134.

euromuse.net - The exhibition portal for Europe