WARTEN. - Zwischen Macht und Möglichkeit

17.02.2017 - 18.06.2017

in short

Wir alle warten, immer wieder. Es ist eine alltägliche und grundlegende Erfahrung, die aber so gar nicht in unsere beschleunigte Zeit passen mag, in der sich alles um eine unmittelbare Bedürfnisbefriedigung dreht. Und so lässt sich im Warten vor allem die gesellschaftliche Stellung und der Status eines Menschen ablesen: Menschen mit Macht warten nicht, sie lassen warten. Geflüchtete warten oft jahrelang auf die Entscheidung ihres Asylantrags ohne Möglichkeit, diese zu beschleunigen. Kürzere Wartezeiten am Flughafen oder beim Arzt lassen sich durch Fast-Check-in oder Privatversicherung erkaufen. Aber Warten kann mehr sein als nur ungenutzte oder sogar verlorene Zeit. Begreift man Warten als geschenkte Zeit, kann es zu einem Raum ungeahnter Möglichkeiten werden, einem Freiraum für Reflexion, Kreativität oder Entschleunigung.
Exhibition has ended.
Images not available for copyright reasons.

Visitor entrance

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall
20095 Hamburg
Germany 

Detailed information about the museum on euromuse.net

Hamburger Kunsthalle

in detail

Die groß angelegten Ausstellung WARTEN nähert sich mit den Arbeiten von 23 Gegenwartskünstler_innen erstmalig und sehr eindrücklich diesem vielschichtigen Phänomen.

Begleitend zu WARTEN. wird eine eigene Webseite unter www.warten-kunsthalle.de geschaltet. Bilder, Texte, Filme und Informationen zur Ausstellung, sowie weitere Materialien von Künstler_innen, Autor_innen und Vertreter_innen unterschiedlicher Disziplinen werden akkumulativ zugänglich gemacht.

Beteiligte Künstler_innen:
Vajiko Chachkhiani, David Claerbout, Andrea Diefenbach, Elmgreen & Dragset, Jakob Engel, Ceal Floyer, Paul Graham, Andreas Gursky, Duane Hanson, Jiří Kovanda, Jochen Kuhn, Zwelethu Mthethwa, Bruce Nauman, Roman Ondak, Tobias Rehberger, Michael Sailstorfer, Txema Salvans, Philip Scheffner / Merle Kröger, Ursula Schulz-Dornburg, Aleen Solari, Rayyane Tabet, Jens Ullrich, Tobias Zielony.
Admission
Sonderausstellung und Sammlung:
Regulär 12 € (Wochentags), 14 € (Wochenenden und Feiertags)
Emäßigt, 6 € (Wochentags), 7 € (Wochenenden und Feiertags)
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren Eintritt frei
Donnerstag (18-21 Uhr): Regulär 8 €, ermäßigt 4 €

all temporary exhibitions and the Collection
Regular 12 € (Weekdays), 14 € (Weekend and Holiday)
Concessions 6 € (Weekdays), 7 € (Weekend and Holiday)
Thursday 6 a.m.-9 a.m., 8 € (Regular), concessions 4 €
Free admission for children and young people under 18
The exhibition venue on google maps:

euromuse.net - The exhibition portal for Europe