Die Sammlungen. The Collections. Les Collections

permanent exhibition

in short

Der Hamburger Bahnhof beherbergt seit November 1996 das Museum für Gegenwart der Nationalgalerie. Parallel zu Sonderausstellungen zeigt dieses in wechselnden Präsentationen auf rund 10 000 qm eine Auswahl von Werken aus seinen bedeutenden Sammlungen: Hauptwerke der Nationalgalerie, der Sammlung Marx und der Friedrich Christian Flick Collection im Hamburger Bahnhof sowie der Sammlung Marzona werden in unterschiedlichen Konstellationen in Szene gesetzt.
Dieter Roth / Björn Roth, Gartenskulptur, 1968ff, Schenkung von Friedrich Christian Flick, 19. Februar 2008
© SMB, Schenkung Friedrich Christian Flick

Visitor entrance

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin
Germany 

Detailed information about the museum on euromuse.net

Nationalgalerie

in detail

Das Gebäude, das in der Mitte des 19. Jahrhunderts als einer der ersten Kopfbahnhöfe errichtet worden war, wurde im frühen 20. Jahrhundert zu einem Museum für Verkehr und Technik ausgebaut. Im Zuge der Renovierung durch den Architekten Josef Paul Kleihues erhielt das Gebäude zur Wiedereröffnung 1996 einen neuen Anbau, die so genannte Kleihueshalle. Seit 2004 sind dem Museum außerdem die so genannten Rieckhallen angegliedert, ehemalige Speditionshallen, die durch die Architekten Kühn Malvezzi für die Präsentation zeitgenössischer Kunst hergerichtet wurden.

In den Sammlungspräsentationen werden herausragende Künstlerpersönlichkeiten und wichtige Entwicklungen in der Kunst seit den 1960er Jahren vorgestellt. So stehen im Westflügel des Hauptgebäudes mit Land Art und Live to Tape Strömungen der 1960er und 1970er Jahre im Fokus. Der Werkkomplex von Joseph Beuys mit skulpturalen Arbeiten und Filmdokumenten schließt sich in den folgenden Räumen an. Dieser weltweit einzigartige Bestand zeigt eindrücklich Beuys' Bestreben, den Kunstbegriff zu erweitern.

Hauptwerke aus der umfangreichen Sammlung Marx sind im Ostflügel des Hauptgebäudes in der Kleihueshalle versammelt. Neben Andy Warhols berühmten Portraits von Stars und einflussreichen Persönlichkeiten wie Elvis Presley oder Mao Tse Tung, die den von den Medien angetriebenen Kult des Superstars thematisieren, sind hier bedeutende Werkblöcke von Robert Rauschenberg und Cy Twombly zu sehen. Ein Raum ist den Arbeiten Anselm Kiefers gewidmet, der sich in seiner Kunst mit der deutschen Geschichte und Themen wie Erinnerung und Gedächtnis auseinandersetzt.
Co-organiser
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Admission
Standard: 8 EUR
Reduced / Ermäßigt: 4 EUR

CombiKarte Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (temporary + permanent exhibitions)
Standard: 12 EUR
Reduced / Ermäßigt: 6 EUR
The exhibition venue on google maps:

keywords

Opening Times

Sun
11:00 - 18:00
Mon
10:00 - 18:00
Tue
10:00 - 18:00
Wed
10:00 - 18:00
Thu
10:00 - 18:00
Fri
10:00 - 18:00
Sat
11:00 - 20:00

euromuse.net - The exhibition portal for Europe